Planung eines Dubs - Teil 1: Die Szenenauswahl

Nach unten

Planung eines Dubs - Teil 1: Die Szenenauswahl

Beitrag von Shireen am Mo Mai 13, 2013 7:29 pm

Hey ho! :3

Da ein paar Leute meinten, dass sie sich schwer damit tun passende Szenen auszusuchen, habe ich beschlossen hierzu einen Thread zu erstellen. Hier gebe ich euch Tipps, die die Szenenauswahl erleichtern können. Wink

1. Der richtige Anime?
Um eine Szene zum Dubben zu finden, müsst ihr natürlich erst einmal den Anime festlegen. In APS dubben wir grundsätzlich aus allen Animes, nur sollte in den Clips weder Gewalt noch sexuelle Szenen vorkommen.
Es kann aber passieren, dass aus bestimmten Animes oder Genres (z.B. Magical Girl) schon sehr viel bei uns gedubbt wurde und dann sollten nach Möglichkeit andere Clips ausgesucht werden. Wir möchten ein abwechslungsreiches Studio sein.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Verteilung der Geschlechter im Anime im Hinblick auf die Verteilung im Studio. Gibt es in dem Anime fast nur Mädchen? Fast nur Jungs? Lässt sich alles mit den Studiomitgliedern vereinigen?


2. Die Szenenauswahl:

Wenn ihr dann einen Anime gefunden habt, den ihr für APS geeignet findet, geht es zur Szenenauswahl.
Manchmal kann es ziemlich schwer sein gleich eine passende Szene zu finden, insbesondere, wenn man selbst noch nicht sehr viel geplant hat.
Aber mit der richtigen Vorgehensweise, gelingt es recht schnell.

Zunächst einmal macht ihr euch am besten Gedanken darüber, was für eine Art von Szene ihr am liebsten planen möchtet. Lustig? Traurig? Spannend?
Achtet in jedem Fall darauf, dass die Szene etwas Interessantes hat und den Zuschauer nicht langweilt. Schließlich möchten wir, dass die Leute Spaß an unserem Clips haben.

Anschließend sucht ihr eine Szene aus, die euren Vorstellungen entspricht. Das kann, je nachdem, wie gut ihr den Anime kennt, ein paar Minuten oder auch ca. eine Stunde dauern. Wenn ihr euch kaum auskennt, dann könnt ihr jeder Zeit andere um Hilfe bitten. Wir sind ein freundliches Team, das großen Wert auf Hilfsbereitschaft legt.


3. Ist die Szene tatsächlich geeignet?

Wenn ihr dann eine Szene gefunden habt, die den von euch festgelegten Kriterien entspricht, kontrolliert noch einmal, ob die Szene sich für APS und als Dubclip an sich eignet.

Sind alle Rollen einteilbar? Ist die Mische zeitlich machbar?
Macht euch auch Gedanken darüber, dass der Zuschauer den Anime eventuell nicht kennt und versucht euch auch in diese Lage hineinzuversetzen: kann eine Person, die nur diese Szene kennt, dem Clip auch folgen oder gibt es zu viele Stellen, die Vorwissen verlangen?
Wenn ihr euch unsicher seid, könnt euch auch ihr natürlich Rat bei einem anderen Teammitglied einholen.

Wenn die Szene diese Überprüfung "bestanden" hat, ist das Aussuchen beinahe abgehakt. Nur einen winzigen Punkt gibt es noch:


4. Wie lege ich Anfang und Ende des Clips fest?

Auch wenn ihr euch eine Szene ausgesucht hat, kann es immer wieder zu Unsicherheiten bezüglich der Länge kommen. Soll der Clip bei 2:44 anfangen oder doch er bei 2:53?
Hier geht ihr am besten nach zwei Kriterien vor:

- Guter Übergang:
Wenn ein Clip zu lang wird, denken viele Dubber darüber nach, ihn zu kürzen - also entweder später beginnen oder früher enden zu lassen. Dabei solltet ihr vorsichtig sein, denn ein Übergang sollte unbedingt erhalten bleiben.
Wenn ihr nun zum Beispiel eine Kampfszene dubbt und sie mitten im Kampf beginnen lässt, ist das kein schöner, flüssiger Beginn für den Dub und es macht automatisch weniger Spaß ihn sich anzuschauen.
Das gleiche gilt auch dafür den Clip vorzeitig enden zu lassen. Spannung erzeugen ist okay, aber achtet bitte darauf, dass der Clip nicht aprupt und mitten im Geschehen endet. Ein leichter Ausklang sollte immer vorhanden sein, da es sonst weniger schön ist, einen Clip anzuschauen.

- Sinn der Szene muss erhalten bleiben
Die Übergänge spielen auch für den Sinn der Szene eine große Rolle. Je nachdem, wann man den Clip beginnen lässt, versteht der Zuschauer mehr oder weniger von der Szene. Wir möchten, dass unsere Zuschauer den Dub verstehen, deswegen habt ein Auge darauf, dass die Szene so beginnt, dass man sich leicht in sie hineinversetzen kann.
Wenn nun zum Beispiel zwei Charaktere ein Gespräch bei 1:22 beginnen und der Anfang des Clips erst bei 1:50 festgelegt wird, beginnt der Dub mitten in der Szene und der Unterhaltung zwischen den beiden Charakteren. Das sorgt beim Zuschauer für Verwirrung, da er sich so nur schwer in die Szene einfinden kann.
Fang die Szene also am besten so an, dass die Zuschauer ein paar Sekunden Zeit haben sich in den Dub hineinzuversetzen.



Wenn du dir trotzdem unsicher bist, ob die Szene in Ordnung ist, kannst du auch die restlichen Mitglieder oder einen der Admins und Co-Admins fragen. Diese werden dir ein "Okay" geben oder dir dabei helfen die Szene besser auszusuchen.

Wenn all das stimmt, steht der Planung nichts mehr im Wege. Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig helfen. <3
Shireen
avatar
Shireen
Co-Administrator
Co-Administrator

Anzahl der Beiträge : 65
Anmeldedatum : 28.04.13
Alter : 23
Ort : Hamburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten